AGB

All­ge­meine Geschäfts­be­din­gun­gen von www.wandler-box.com

Fol­gende All­ge­meine Geschäfts­be­din­gun­gen gel­ten für den Online-Shop unter der URL https://www.wandler-box.com, betrie­ben durch Infi­nity Boxes OHG, Dorf­straße 67, 25569 Krem­per­moor.
Ver­tre­tungs­be­rech­tigte Gesell­schaf­ter der Infi­nity Boxes OHG: Andy Thä­ger und Chris­tina Alex (E-Mail: info@infinity-boxes.com ). Im Fol­gen­den: „Infi­nity Boxes OHG“.

Wir behal­ten uns das Recht vor, die Geschäfts­be­din­gun­gen von Zeit zu Zeit ohne Vor­an­kün­di­gung zu ändern. Die für Ihre Bestel­lung gül­tige Ver­sion der Geschäfts­be­din­gun­gen ist die, die zum Zeit­punkt der Bestel­lung auf www.wandler-box.com ver­öf­fent­licht ist.

§ 1 Gel­tungs­be­reich und Kontaktmöglichkeiten

  1. Diese All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen von Infi­nity Boxes OHG gel­ten für alle Ver­träge, die der Kunde mit Infi­nity Boxes OHG hin­sicht­lich der bei http://www.wandler-box.com dar­ge­stell­ten Waren abschließt. Der Ein­be­zie­hung von eige­nen Bedin­gun­gen des Kun­den, wird hier­mit wider­spro­chen, es sei denn, es ist Abwei­chen­des schrift­lich ver­ein­bart worden.
  1. Unter „Kunde“ im Sinne der §. 1. 1. und im Fol­gen­den sind sowohl Ver­brau­cher als auch Unter­neh­mer zu ver­ste­hen, wobei ein Ver­brau­cher i.S.d. § 13 BGB jede natür­li­che Per­son ist, die ein Rechts­ge­schäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerb­li­chen noch ihrer selb­stän­di­gen beruf­li­chen Tätig­keit zuge­rech­net wer­den kann. Unter­neh­mer ist i.S.v. § 14 BGB jede natür­li­che oder juris­ti­sche Per­son oder eine rechts­fä­hige Per­so­nen­ge­sell­schaft, die bei Abschluss eines Rechts­ge­schäfts in Aus­übung ihrer gewerb­li­chen oder selb­stän­di­gen beruf­li­chen Tätig­keit handelt.
  1. Waren im Sinne der §. 1. 1. und im Fol­gen­den sind alle Pro­dukte und Leis­tun­gen, die über http://www.wandler-box.com erwor­ben wer­den können.
  1. Eine Kon­takt­auf­nahme mit Infi­nity Boxes OHG kann per Post über die ladungs­fä­hige Anschrift Dorf­strasse 67, 25569 Krem­per­moor oder per Email: info@infinity-boxes.com erfolgen.

 

§ 2 Vertragsschluss

  1. Die von Infi­nity Boxes OHG prä­sen­tier­ten Waren stel­len keine recht­lich bin­den­den Ange­bote zum Ver­trags­ab­schluss dar, son­dern die­nen der Auf­for­de­rung zur Abgabe eines ver­bind­li­chen Ver­trags­an­ge­bo­tes durch den Kun­den (invi­ta­tio ad offerendum).
  1. Der Kunde gibt sein recht­lich ver­bind­li­ches Ver­trags­an­ge­bot über die im Online-Bestellformular auf­ge­führte Ware ab, indem er nach Ein­gabe sei­ner per­sön­li­chen Daten den But­ton „Bestel­lung absen­den“ anklickt. Ein Ver­trags­an­ge­bot kann dane­ben auch tele­fo­nisch, per Fax oder per E-Mail abge­ge­ben wer­den. Infi­nity Boxes OHG sen­det unmit­tel­bar nach Erhalt der Bestel­lung eine Emp­fangs­be­stä­ti­gung an die im Kunden-Account ange­ge­bene E-Mail-Adresse. Diese Emp­fangs­be­stä­ti­gung stellt keine Annahme des Ver­trags­an­ge­bo­tes dar, son­dern dient nur der Doku­men­ta­tion des Bestellvorgangs.
  1. Infi­nity Boxes OHG nimmt das Ange­bot des Kun­den durch eine E-Mail an, die den Ver­sand der Ware bestä­tigt, oder durch den Ver­sand der Ware selbst.
  1. Infi­nity Boxes OHG ist berech­tigt, ein Ver­trags­an­ge­bot abzulehnen.

 

§ 3 Widerrufsbelehrung

    1. Ver­brau­chern im Sinne des § 13 BGB steht ein gesetz­li­ches Wider­rufs­recht zu.

WIDERRUFSRECHT

Sie haben das Recht, bin­nen vier­zehn Tagen ohne Angabe von Grün­den die­sen Ver­trag zu widerrufen.

Die Wider­rufs­frist beträgt vier­zehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benann­ter Drit­ter, der nicht der Beför­de­rer ist, die letzte Ware in Besitz genom­men haben bzw. hat.

Um Ihr Wider­rufs­recht aus­zu­üben, müs­sen Sie uns, Infi­nity Boxes OHG, Dorf­strasse 67, 25569 Krem­per­moor, Deutsch­land, info@infinity-boxes.com, mit­tels einer ein­deu­ti­gen Erklä­rung (z.B. ein mit der Post ver­sand­ter Brief oder E-Mail) über Ihren Ent­schluss, die­sen Ver­trag zu wider­ru­fen, infor­mie­ren. Sie kön­nen dafür das beige­fügte Muster-Widerrufsformular ver­wen­den, das jedoch nicht vor­ge­schrie­ben ist.

Zur Wah­rung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­tei­lung über die Aus­übung des Wider­rufs­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

FOLGEN DES WIDERRUFS

Wenn Sie die­sen Ver­trag wider­ru­fen, haben wir Ihnen alle Zah­lun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließ­lich der Lie­fer­kos­ten (mit Aus­nahme der zusätz­li­chen Kos­ten, die sich dar­aus erge­ben, dass Sie eine andere Art der Lie­fe­rung als die von uns ange­bo­tene, güns­tigste Stan­dard­lie­fe­rung gewählt haben), unver­züg­lich und spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Tagen ab dem Tag zurück­zu­zah­len, an dem die Mit­tei­lung über Ihren Wider­ruf die­ses Ver­trags bei uns ein­ge­gan­gen ist.

Für diese Rück­zah­lung ver­wen­den wir das­selbe Zah­lungs­mit­tel, das Sie bei der ursprüng­li­chen Trans­ak­tion ein­ge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas ande­res ver­ein­bart; in kei­nem Fall wer­den Ihnen wegen die­ser Rück­zah­lung Ent­gelte berechnet.

Wir kön­nen die Rück­zah­lung ver­wei­gern, bis wir die Waren wie­der zurück­er­hal­ten haben oder bis Sie den Nach­weis erbracht haben, dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, je nach­dem, wel­ches der frü­here Zeit­punkt ist.

Sie haben die Waren unver­züg­lich und in jedem Fall spä­tes­tens bin­nen vier­zehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf die­ses Ver­trags unter­rich­ten, an uns zurück­zu­sen­den oder zu über­ge­ben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vier­zehn Tagen absen­den. Wir tra­gen die Kos­ten der Rück­sen­dung der Waren.

Sie müs­sen für einen etwai­gen Wert­ver­lust der Waren nur auf­kom­men, wenn die­ser Wert­ver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaf­ten und Funk­ti­ons­weise der Waren nicht not­wen­di­gen Umgang mit ihnen zurück­zu­füh­ren ist.

— Ende der Widerrufsbelehrung –

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Ver­trag wider­ru­fen wol­len, dann fül­len Sie bitte die­ses For­mu­lar aus und sen­den Sie es zurück)

      • - An Infi­nity Boxes OHG, Dorf­strasse 67, 25569 Krem­per­moor, Deutsch­land oder E-Mail-Adresse: info@infinity-boxes.com:
      • –Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abge­schlos­se­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/ die Erbrin­gung der fol­gen­den Dienstleistung (*)
      • - Bestellt am (*)/erhalten am (*)
      • - Name des/der Verbraucher(s)
      • - Anschrift des/der Verbraucher(s)
      • - Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­tei­lung auf Papier)
      • - Datum
      (*) Unzu­f­ref­fen­des streichen
  1. Das Wider­rufs­recht besteht nicht bei Fern­ab­satz­ver­trä­gen zur Lie­fe­rung von Waren, die nach Kun­den­spe­zi­fi­ka­tion ange­fer­tigt wer­den oder ein­deu­tig auf die per­sön­li­chen Bedürf­nisse zuge­schnit­ten sind oder die auf­grund ihrer Beschaf­fen­heit nicht für eine Rück­sen­dung geeig­net sind.
  1. Infi­nity Boxes OHG ver­treibt hoch­wer­tige Waren der obe­ren Preis­klasse. Der Kunde ist daher gehal­ten mit der Ware pfleg­lich umzu­ge­hen, solange er eine Rück­sen­dung der Ware in Betracht zieht. Das Ent­fer­nen von Ware­ne­ti­ket­ten ist unter­sagt ebenso wie das Öff­nen der Ver­pa­ckung der Magneten.
  1. Eine Wer­ter­satz­pflicht im Sinne der § 3 kann ins­be­son­dere dann ent­ste­hen, wenn die Ware Gebrauchs­spu­ren auf­weist, Eti­ket­ten ent­fernt oder die Ware beschä­digt wurde bzw. andere Indi­zien für eine Inge­brauch­nahme vor­lie­gen. Lie­gen sol­che Indi­zien vor, wird sich Infi­nity Boxes OHG vor­be­hal­ten, die Ware sorg­fäl­tig auf eine gege­be­nen­falls zum Wer­ter­satz füh­rende Ver­schlech­te­rung zu prü­fen. Es wird auf die Wider­rufs­be­leh­rung unter § 3. 1. verwiesen.
  1. Infi­nity Boxes OHG hält für den Fall der Waren­rück­sen­dung einen Retou­ren­schein vor. Um die­sen anzu­for­dern wen­den Sie ich per E-Mail an info@infinity-boxes.com oder nut­zen Sie das Kon­takt­for­mu­lar.
  1. Durch die § 3. 2. bis 6. ist keine Ein­schrän­kung des gesetz­li­chen Wider­rufs­rechts verbunden.
  1. Die unter www.wandler-box.com ange­bo­te­nen Waren sind auf der Internet-Seite in Form von digi­ta­len Foto­gra­fien von den real exis­tie­ren­den Waren dar­ge­stellt. Infi­nity Boxes OHG ist jedoch nicht in der Lage, bei den Bil­dern und Far­ben, die der Kunde auf sei­nem Bild­schirm sieht, auch bedingt durch unter­schied­li­che Bild­schirm, Gra­fik und/oder Dru­cker­ein­stel­lun­gen, die voll­stän­dige Über­ein­stim­mung mit der Wirk­lich­keit zu gewähr­leis­ten. Gering­fü­gige Abwei­chun­gen zwi­schen Dar­stel­lung und Wirk­lich­keit stel­len kei­nen Man­gel der bestell­ten Ware dar.
  1. Wir wei­sen dar­auf hin, dass die unter www.wander-box.com prä­sen­tier­ten Pro­dukte zum Zeit­punkt des Besu­ches des Kun­den auf der Internet-Seite nicht mehr ver­füg­bar oder nicht mehr erhält­lich sein kön­nen und sich die ent­spre­chen­den Preise geän­dert haben kön­nen. Die ange­ge­be­nen Preise sind in Euro inklu­sive Mehr­wert­steuer und exklu­sive der Ver­sand­kos­ten dargestellt.

 

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Die Ware ver­bleibt bis zu ihrer voll­stän­di­gen Bezah­lung im Eigen­tum von Infi­nity Boxes OHG.
§ 5 Pflich­ten des Kun­den, Kunden-Account

  1. Eine Bestel­lung bei Infi­nity Boxes OHG kann nur über ein durch den Kun­den ange­leg­ten Kunden-Account getä­tigt wer­den. Der Kunde ver­si­chert, voll­jäh­rig zu sein und alle für die Anle­gung des Kunden-Accounts zu ertei­len­den Anga­ben wahr­heits­ge­mäß zu machen und gege­be­nen­falls alle für die Ver­trags­be­zie­hung rele­van­ten Ver­än­de­run­gen, ins­be­son­dere im Zuge eines Wohn­sitz­wech­sels unver­züg­lich durch Ein­pfle­gen in die im Kunden-Account geführte Stamm­da­ten­ver­wal­tung mitzuteilen.
  1. Die Bestellab­wick­lung und Kon­takt­auf­nahme fin­den in der Regel per E-Mail und auto­ma­ti­sier­ter Bestellab­wick­lung statt. Der Kunde hat daher zur Bestellab­wick­lung eine gül­tige E-Mail-Adresse anzu­ge­ben, unter wel­cher die von Infi­nity Boxes OHG ver­sand­ten E-Mails emp­fan­gen wer­den kön­nen. Ins­be­son­dere obliegt es dem Kun­den dafür zu sor­gen, dass der Zugang der von Infi­nity Boxes OHG ver­sand­ten E-Mails nicht durch den Ein­satz eines SPAM-Filters beein­träch­tigt wird.
  1. Der Kunde wird sei­nen Kunden-Account, sein Pass­wort oder andere Zugangs­da­ten nicht Drit­ten über­las­sen, ins­be­son­dere nicht mit sol­chen teilen.
  1. Es wird unwi­der­leg­bar ver­mu­tet, dass eine unter Nut­zung des Nut­zer­na­mens und des Pass­worts des Kun­den bei Infi­nity Boxes OHG ein­tref­fende Daten­über­sen­dung sowie ent­spre­chende Ver­wal­tungs­auf­träge, z.B. der Abruf, die Ände­rung oder die Löschung von Daten, von dem Kun­den selbst aus­geht, es sei denn, Infi­nity Boxes OHG hätte eine miss­bräuch­li­che Ver­wen­dung des Kunden-Accounts durch Dritte erken­nen müssen.

 

§ 6 Preise, Zah­lungs­be­din­gun­gen und Rückerstattung

  1. Die ange­ge­be­nen Preise bei Infi­nity Boxes OHG sind End­preise, d.h. sie beinhal­ten sämt­li­che Preis­be­stand­teile, ein­schließ­lich der gesetz­li­chen deut­schen Mehr­wert­steuer. Zusätz­lich anfal­lende Lie­fer– und Ver­sand­kos­ten berech­nen sich wie folgt und wer­den zusätz­lich im Online-Bestellformular ausgewiesen:
    1. Brief Deutsch­land (Waren­wert 0 € bis 9,00 €): 1,45 €
    2. Stan­dard Paket Deutsch­land (Waren­wert 9,01 € bis 25,00 €): 4,99 €
    3. EU Stan­dard: 13,99 €
    4. Schweiz: 26,90 €
    5. Europa (nicht EU): 29,99 €
    6. U.S.A.: 36,99 €
    7. Rest­li­che Welt: 45,99 €
    8. Nachnahme-Zuschlag: 6,90 €

Ab einem Waren­wert von 25,00 € lie­fern wir ver­sand­kos­ten­frei inner­halb von Deutschland.

Zu beach­ten ist, dass bei Lie­fe­run­gen in Län­der außer­halb der Euro­päi­schen Union im Ein­zel­fall wei­tere Kos­ten anfal­len kön­nen, ins­be­son­dere Steu­ern, Abga­ben und Zölle.

    1. Infi­nity Boxes OHG bie­tet die fol­gen­den Zah­lungs­mög­lich­kei­ten an:
      1. Zah­lung per Kre­dit­karte, akzep­tiert werden:
        1. Mas­ter Card
        2. Visa
      2. Pay­Pal
      3. Nach­nah­me­lie­fe­rung (D)
      4. Vor­kasse

Sie geben Ihre Kreditkarten-Daten auf unse­rer siche­ren Bezahl­seite ein. Infi­nity Boxes OHG ver­fügt über eine Sicherheitsserver-Software mit SSL-Verbindung (Secure Socket Layer). Dies ist eine asym­me­tri­sche Ver­schlüs­se­lungs­me­thode im Inter­net, die Ihre Kre­dit­kar­ten­da­ten wäh­rend der Über­tra­gung gegen Abhö­ren und Mani­pu­la­tion schützt. Bei der Über­tra­gung im Inter­net ist es somit für Unbe­fugte nicht mög­lich, diese Daten zu lesen. Die Über­tra­gung der Infor­ma­tio­nen erfolgt auto­ma­tisch. Infi­nity Boxes OHG oder Dritte haben zu kei­nem Zeit­punkt in irgend­ei­ner Form Zugriff zu die­sen Daten. Eine Belas­tung der Kre­dit­karte bzw. Abbu­chung des Zahl­be­tra­ges fin­det unmit­tel­bar nach Absen­dung der Bestel­lung statt.

  1. Für den Fall, dass Infi­nity Boxes OHG dem Kun­den den Rech­nungs­be­trag ganz oder teil­weise zurück­er­stat­ten muss, wer­den Gut­schrif­ten und Über­wei­sun­gen aus­schließ­lich auf ein Konto bzw. die Karte des Kun­den durch­ge­führt. Eine Über­wei­sung bzw. Gut­schrift zu Guns­ten von Drit­ten fin­det aus Sicher­heits­grün­den nicht statt.
  1. Alle Zah­lun­gen sowie Gut­schrif­ten wer­den aus­schließ­lich in EURO abgewickelt.

 

§ 7 Gewähr­leis­tung

Für Ansprü­che wegen Män­geln der gelie­fer­ten Ware gel­ten die gesetz­li­chen Bestim­mun­gen mit der Aus­nahme, dass ein Anspruch auf Scha­dens­er­satz wegen eines Man­gels nur nach Maß­gabe des nach­fol­gen­den § 8 besteht.
§ 8 Haftung

  1. Wir haf­ten unbe­schränkt für Vor­satz und grobe Fahr­läs­sig­keit. Im Falle einer leicht fahr­läs­si­gen Ver­let­zung einer Haupt­leis­tungs­pflicht oder einer Neben­pflicht, deren Ver­let­zung die Errei­chung des Ver­trags­zwecks gefähr­det oder deren Erfül­lung die ord­nungs­ge­mäße Durch­füh­rung des Ver­tra­ges über­haupt erst ermög­licht und auf deren Ein­hal­tung der Kunde ver­trauen durfte (“wesent­li­che Pflicht”), ist unsere Haf­tung auf vor­her­seh­bare, ver­trags­ty­pi­sche Schä­den begrenzt. Wir haf­ten nicht für die leicht fahr­läs­sige Ver­let­zung von ver­trag­li­chen Pflich­ten, die nicht zu den wesent­li­chen Pflich­ten gehören.
  1. Die Haf­tung bei arg­lis­ti­gem Ver­schwei­gen von Män­geln oder bei Über­nahme einer Beschaf­fen­heits­ga­ran­tie sowie die Haf­tung für Ansprü­che auf­grund des Pro­dukt­haf­tungs­ge­set­zes sowie für Schä­den aus der Ver­let­zung von Leben, Kör­per oder Gesund­heit blei­ben hier­von unbe­rührt. Eine Ände­rung der Beweis­last zum Nach­teil des Kun­den ist hier­mit nicht verbunden.
  1. Mit Aus­nahme von Ansprü­chen aus uner­laub­ter Hand­lung ver­jäh­ren Scha­den­er­satz­an­sprü­che des Kun­den, für die nach die­ser Zif­fer die Haf­tung beschränkt ist, in einem Jahr gerech­net ab dem gesetz­li­chen Verjährungsbeginn.
  1. Soweit die Haf­tung von Infi­nity Boxes OHG aus­ge­schlos­sen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die per­sön­li­che Haf­tung von Ange­stell­ten, Arbeit­neh­mern, Mit­ar­bei­tern, Ver­tre­tern und Erfüllungsgehilfen.

 

§ 9 Rechts­wahl, Wirksamkeit

  1. Für alle Rechts­strei­tig­kei­ten aus oder im Zusam­men­hang mit dem Kauf­ver­trag gilt aus­schließ­lich deut­sches Recht unter Aus­schluss des UN-Kaufrechts.
  1. Soll­ten eine oder meh­rere Bestim­mun­gen unwirk­sam sein, so berührt dies die Wirk­sam­keit der übri­gen Bestim­mun­gen nicht.